Logo

Gesellschaft für Fotografie e.V.

 Aktuelles | Kalender | Landesverbände | Archiv | Die GfF | Kontakt 

letzte Änderung: 27.01.2016

_______

100 Bilder des Jahres

_____________

Der Wettbewerb und die Ausstellung um die "100 Bilder des Jahres" sollen alljährlich den Fotografen Deutschlands die Möglichkeit bieten, ihre besten Arbeiten zu präsentieren. Der Titel lautet bewußt nicht "Die 100 besten Bilder ...", da eine Ausstellung diesem Anspruch kaum gerecht werden kann. Erstens ist jeder Veranstalter davon abhängig, welche Fotografen ihm welche Bilder zum Wettbewerb einreichen, und zweitens ist das Urteil über Fotografie immer subjektiv und damit nicht mit einem eindeutigen Maßstab zu messen.

Der Wettbewerb um die 100 Bilder des Jahres hat sich seit 1994 sehr gut entwickelt. Waren es beim ersten Mal 213 Einsender mit 602 Fotos, so hat sich die Zahl inzwischen auf fast 500 Autoren erhöht. Es ist inzwischen ein deutschlandweit anerkannter Wettbewerb. Zum Wettbewerb können alle Fotografen in Deutschland (Amateure und Profies) einsenden, nicht nur die Mitglieder der GfF. Dies entspricht Konzept und Satzung der Gesellschaft für Fotografie als gemeinnützigem Verein.

Eine vom Präsidum der GfF berufene Jury wählt aus den eingesandten Bilder 100 Fotos für die Ausstellung aus und vergibt die Preise. Es erscheint in jedem Jahr ein Katalog, der alle einhundert Fotos zeigt. Jeder Einsender erhält diesen Katalog. Das ist sicher ein zusätzlicher Reiz, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Die jährliche Ausstellung wird nach ihrer Premiere in Berlin in mindestens weiteren acht Städten gezeigt.

Bisherige Wettbewerbe und Ausstellungen

100 Bilder des Jahres 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013

Aufruf

zu den 100 Bilder des Jahres 2015

Resümee

Der 20. Jahrgang für die „Gesellschaft für Fotografie“ e.V. Anlass, ein wenig statistisch zu resümieren:

  • fast zwei Mio. Menschen haben bisher (in 19 Jahren) die mehr als 200 Ausstellungen besucht
  • ungezählt noch mehr Betrachter gab es über die Kataloge, die die Ausstellungen dokumentieren
  • mehr als 100.000 Fotos (einschl. Sonderthemen) sind zu den 20 Wettbewerben eingereicht und von einer Jury an 20 x 3 meist sehr langen Arbeitstagen gründlich angesehen, bewertet und ausgewählt worden
  • in den 20 Jahren wurden Preise im Wert von über 100.000,- Euro vergeben
  • die individuell erstellten Passepartouts für die Präsentation der Fotos in den Rahmen erforderten vier Kilometer Schrägschnitt per Hand
  • für die Ausstellungen wurden die Glasscheiben der Bilderrahmen mind. 22.000 x geputzt
  • um die vielen Ausstellungsorte zwischen Nordsee, Spreewald und Alpen zu erreichen, hat das Ausstellungs-Team mehr als 260.000 km zurückgelegt
  • das heißt, es hat inzwischen mehr als 6 x die Erde umrundet
  • die Rahmen wurden für Rahmung, Transport und Hängung mindestens 537.600 x in die Hände genommen, was bedeutet, dass bisher 2.150.400 kg angehoben und bewegt wurden.

Foto: Wiesen
Wolfgang Wiesen | Tango | 2001

Foto
Bernd Mai | Tango | 2002

Franz Rudolf Klos | Tango | 2004

Foto: W. Wiesen

Wolfgang Wiesen | Dancing in Hafencity | 2012

 

 

 

 

Seitenanfang

Copyright 2015 Gesellschaft für Fotografie e.V.